Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Serien-TV-Tipp in SRF – «WG der Religionen»

WG der Religionen
Keyvisual
2018

Copyright: SRF
WG der Religionen Keyvisual 2018 Copyright: SRF

Ab Donnerstag, 29. November 2018, läuft in SRF 1 um 21.05 Uhr eine einzigartige neue Serie mit dem Titel: «WG der Religionen».

«Was passiert, wenn Menschen aus den vier schweizweit relevantesten Glaubensrichtungen und der Nichtreligion Atheismus zusammen eine WG auf Zeit gründen? Ein Christ, eine Muslimin, ein Jude, eine Buddhistin und ein Atheist erproben das interreligiöse Zusammenleben in «WG der Religionen».

Schweizer Radio und Fernsehen startet mit «WG der Religionen» ein TV-Experiment in vier Episoden. Ein Christ, eine Muslimin, ein Jude, eine Buddhistin und ein Atheist leben während rund drei Wochen in einer Wohngemeinschaft. Ihre Aufgabe: Den Mitbewohnerinnen und Mitbewohner die Faszination ihrer persönlichen Überzeugungen zu vermitteln.

Die gemeinsame Reise führt die interreligiöse WG in Klöster, Synagogen, Moscheen und Tempel der Schweiz. Die Protagonistinnen und Protagonisten diskutieren über Terrorismus, die Rolle der Frau, Beschneidungen, Homosexualität und Kopftücher – mit Neugier und Offenheit, aber durchaus auch kritisch. …» (Zitat Beitrag auf: www.srf.ch)

  • Hier finden Sie den ganzen Artikel: «WG der Religionen»: Ein einzigartiges TV-Experiment
  • Hier finden Sie den jeweiligen Podcast der Serie zum Nachschauen

—————————————-

Projekt «Haus der Religionen – Dialog der Kulturen» in Bern

«Das Haus der Religionen – Dialog der Kulturen probiert etwas Einzigartiges: Acht Religionsgemeinschaften praktizieren das Zusammenleben unter einem Dach und den Dialog mit der Öffentlichkeit. Denjenigen interessierten Religionsgemeinschaften, denen in Bern bisher keine eigenen würdevollen Räumlichkeiten für ihre Zeremonien zur Verfügung standen, bietet das Haus der Religionen am Europaplatz seit 2015 ein Zuhause. So haben Hindus, Muslime, Christen, Aleviten und Buddhisten hier ihre eigenen Religionsräume. Juden, Bahá’í und Sikhs beteiligen sich am inhaltlichen Programm. …» (Zitat Website: www.haus-der-religionen.ch)

  • Zur Website des Projektes «Haus der Religionen»
  • Beitrag von kath.ch: «Unser Kapital ist das gegenseitige Vertrauen»

Kurzfilmbeitrag von SRF «Schweiz aktuell» (YouTube) zum «Haus der Religionen» in Bern