Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

«Stille Nacht» – ein Lied gestern und heute

Es gibt nur ganz wenige Lieder, welche auf der ganzen Welt verbreitet sind und in so vielen Sprachen gesungen werden wie «Stille Nacht». Ein vertontes Gedicht, geschrieben in einer Zeit, in der Licht und Wärme eine elementare Bedeutung hatten und die Weihnacht als hoffnungsvolles Geburtsfest von Jesus gefeiert wurde.

In diesem Beitrag finden Sie Links zu den Hintergründen dieses einmaligen Weihnachtsliedes, einen Film-Tipp zu einem neuen Kinofilm/DVD zur Entstehungsgeschichte und fünf verschiedene Songversionen von bekannten Sänger/-innen. (Foto Kerze: Gregor Gander)

Wir wünsche Ihnen eine stille Nacht des Hörens auf die frohe Botschaft und lichtvolle Momente mit Ihren Angehörigen.

Hintergründe zum Lied «Stille Nacht»

Licht Gregor

Neuer Kinofilm zur Entstehung des Liedes: «Stille Nacht – Eine wahre Weihnachtsgeschichte» (2013)

Der Kinofilm zeigt die wahre Geschichte des Priesters Joseph Mohr, der mit «Stille Nacht» einen Weihnachtsklassiker für die Ewigkeit schuf. Diese Verfilmung wurde 2013 mehrfach ausgezeichnet und ist als DVD als Download bei «Relimedia» in Zürich erhältlich – hier gehts zum Online-Medienkatalog.

Regula Bossard von der Katholische Kirche im Kanton Zürich hat aktuell einen Blogartikel zum Film geschrieben – hier gehts zum Blogartikel

 

  • Trailer zum Kinofilm

 

 

Fünf Versionen des Liedes aus der populären Musik

  • Die irische Sängerin ENYA sing das Lied als Choral und in der keltischen Ursprache Gälisch (2013)
  • Version von Ronan Keating – ehemals «Boyzone»(2009)
  • Version von Il Divo (2005)
  • Version von Sinead o‘ Connor (1991)
  • Die amerikanische Gospelsängerin Mahalia Jackson singt das Lied in Form eines Spirituals (1962)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.